Am 2. August 2013 arbeitete mein heutiger Kollege Michael Trier noch als Chefredakteur bei GameStar. An diesem Tag veröffentlichte ich einen Blogartikel über Journalisten, die in die PR wechseln. Dass Michael einmal darunter sein würde… Nun, im Fußball nennt man so etwas einen Königstransfer.

Der Artikel begann mit folgenden Zeilen: Journalisten, die in die PR-Branche wechseln – aus sicherer Quelle weiß ich, dass es in Redaktionen eine Insider-Bezeichnung für diesen Vorgang gibt: „Auf die dunkle Seite wechseln“. Klingt lustig nach Star Wars, ist aber ein Prozedere, das seit Jahren völlig normal ist.

Wie es so auf der „hellen Seite“ war – da verbrachte Michael mehr als 20 Jahre – beschreibt er in einem wirklich unterhaltsamen Artikel namens Vom Studienabbrecher zum Chefredakteur: Wie Michael Trier bei GameStar ein zweites Leben lebte.

Viel Vergnügen beim lesen.

Leave a comment